Brücke über die Schwarze Elster

Die Aufgabe war bei der Brücke über die Schwarze Elster, unter Erhaltung der Widerlager und der Pfeiler, einen Überbau mit Radwegerweiterung zu konstruieren. Die optimale Lösung war den Radweg als Stahlverbundkonstruktion zu erstellen. Hierbei wurde ein neuer Überbau aus Stahlbeton als Plattenbalken ausgebildet. Die leichte stählerne Kragplattenkonstruktion für den einseitigen Radweg war notwendig, um den Unterbau (Widerlager und Fundamente) erhalten zu können. Der Unterbau wurde mittels einer Sanierung angepasst.

Projektdetails Plaungsbeginn Fertigstellung BauherrIn Bauweise Tragwerksplanung
Brücke über die schwarze Elster 2002 2003 Straßenbauverwaltung, Brandenburgisches Straßenbauamt Cottbus Brückenbau WSP Ingenieurbüro GmbH – Ingenieurbüro Schwind

Galerie