Klinikum Sebnitz

Bei dem vorliegenden Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau und Ersatzbau des Kreiskrankenhauses Sebnitz. Das Gebäude besteht aus vier Bettenhausflügeln mit sieben Geschossen. Der anschließende Untersuchungs- und Behandlungstrakt besteht aus vier Geschossen und beinhaltet auch die Technikzentrale und die Küche. Im Zuge der Gebietsreform wurde das Krankenhaus dem Landkreis Sächsische Schweiz zugeordnet und ist zwischenzeitlich privatisiert. Es handelt es sich hierbei um den ersten Krankenhausneubau in Sachsen nach der Wende.

Projektdetails Plaungsbeginn Fertigstellung BauherrIn Baukosten Bauweise Architekten Tragwerksplanung
Klinikum Sebnitz 1992 1996 Landkreis Sebnitz 65 Mio. € Hochbau Schröder und Meissler Architekten, München Schwind Ingenieure GmbH & Co. KG

Galerie